Mein Körper gehört mir: Über Selbstbestimmung und selbstbewusstes Nein-Sagen

Mein Körper gehört mir: Über Selbstbestimmung und selbstbewusstes Nein-Sagen

“Ich bin Clara und ich habe etwas
ganz Besonderes: meinen Körper!
Er gehört nur mir.”

Mit diesen Sätzen beginnt das Buch, das aus Claras Leben erzählt. Es zeigt Situationen, in denen Clara Körperkontakt mag – zum Beispiel wenn sie sich Freunden balgt oder mit Papa oder Oma kuschelt. Körperkontakt kann etwas sehr Schönes sein. Genauso gibt es Situationen, in denen Clara nicht angefasst werden möchte – zum Beispiel zu doll gekitzelt werden oder einen dicken Schlabberkuss aufgedrückt bekommen.

lesestoffmitdaumenkino-mein-koerper-gehoert-mir-01.JPG

Es sind nicht nur Fremde oder Männer, die Körperkontakt aufzwingen

Ja, es gibt auch die Beispiele vom älteren Jungen, der Clara zu nahe kommt und einem Mann, der sie dazu auffordert, ihn zu umarmen. In beiden Szenen wird kein arger Übergriff dargestellt, es "genügt”, dass Clara nicht angefasst werden möchte (vom Jungen) oder jemanden nicht berühren möchte (den Erwachsenen).

Das ist auch das Tolle an diesem Buch: Es geht nicht darum, ob das “Angreifen” an sich etwas Verwerfliches ist sondern allein, dass Clara das nicht möchte. Es ist ihr Körper, ihr Gefühl, ihre Stimme. In einer Situation, in der eine Frau (vielleicht ihre Mama?) Clara aufhebt und festhält, erklärt das Mädchen:

“Ich fühle mich gefangen, wenn
mich jemand zu fest hält.
Das will ich nicht.”

lesestoffmitdaumenkino-mein-koerper-gehoert-mir-03.JPG
lesestoffmitdaumenkino-mein-koerper-gehoert-mir-04.JPG
lesestoffmitdaumenkino-mein-koerper-gehoert-mir-05.JPG
lesestoffmitdaumenkino-mein-koerper-gehoert-mir-06.JPG

Dein Körper, deine Gefühle, deine Stimme

Gerade diese Szene zeigt, nur weil ein Erwachsener es vielleicht “nötig” findet, die Grenzen eines Kindes (oder älteren Menschen) zu überschreiten, muss es nicht für das Kind automatisch in Ordnung sein. Vielleicht hat die Frau (Mama?) Clara geschnappt, um sie davon abzuhalten, über eine Straße zu laufen oder ein anderes Kind im Zorn zu verletzen. Sie hat gute Gründe, aber Clara kann es trotzdem unangenehm finden – und sie hat ein gutes Recht dazu.

Clara sagt ganz klar, dass sie bestimmt, von wem und wann sie berührt werden möchte und fordert auch ihre kleinen Leser dazu auf. Und sie erinnert ihre Leser daran, dass wenn das “Nein!” nicht akzeptiert wird, sie jemanden suchen sollen, dem sie sich anvertrauen können und der helfen kann.

Mein Körper gehört mir: Schutz vor Missbrauch für Kinder ab 5 Jahren *
Loewe Verlag
Pro Famila (Autor), Dagmar Geisler (Illustratorin)
ISBN: 978-3785572306
Empfohlenes Alter: 5 bis 7 Jahre
ca. 15 Euro

(Das kleine Bild verlinkt auf Amazon.*)


Der menschliche Körper: Interaktiv den Körper entdecken

Der menschliche Körper: Interaktiv den Körper entdecken

Vom Liebhaben und Kinderkriegen – Ein buntes Aufklärungsbuch für die Allerkleinsten

Vom Liebhaben und Kinderkriegen – Ein buntes Aufklärungsbuch für die Allerkleinsten