All in ab 4 Jahren

Puppen sind doch nichts für Jungen!

Der sympathische Picus-Verlag hat mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Eigentlich hatte ich eine Geschichte über einen Jungen erwartet, der gerne mit Puppen spielt und vielleicht die Schwierigkeiten beleuchtet, die sich ihm dadurch stellen. – Das Buch ist aber so viel mehr als das! Trotz der kurzen Texte und wenigen Seiten ist es eine facettenreiche Geschichte über unerwünschte Geschenke und “betriebsblinde” Erwachsene.

So ein Kack: Alles andere als kacke

Der Körper ist ja schon spannend, aber was da alles rauskommt ist pure Faszination. Zu unserem Glück hat Pernilla Stalfelt dieses Thema umfangreich und äußerst humorvoll illustriert. Neben kleinen braunen Würstchen in unterschiedlichen Formen, die sich auf dem Weg in die Kanalisation machen, finden hier auch Pups-Blubberblasen (unter Wasser) und Pups-Konzerte (auf dem Bett springend) Platz. Auch dass nicht jeder - vor allem Erwachsene - Kacke und Pupse so lustig findet, wird mit viel Witz thematisiert.

Ich bau mir einen großen Bruder: Ein Anatomie-Bastel-Geschwister-Buch

So ein großer Bruder wäre schon verlockend, findet Susa - besser jedenfalls als die Babyschwester, die vor kurzem eingezogen ist. Aber größere Geschwister sind ganz schön schwer zu kriegen, da muss Susa schon selbst anpacken. Schicht für Schicht arbeitet sich das Mädchen durch den Körper – von innen nach außen – bis der “große Bruder” alles hat was er zum Spielen gehen braucht.

Mein Körper gehört mir: Über Selbstbestimmung und selbstbewusstes Nein-Sagen

"Mein Körper gehört mir“ zeigt Situationen, in denen Clara Körperkontakt mag – zum Beispiel wenn sie sich Freunden balgt oder mit Papa oder Oma kuschelt. Genauso gibt es Situationen, in denen Clara nicht angefasst werden möchte – zum Beispiel zu doll gekitzelt werden oder einen dicken “Schlabberkuss” aufgedrückt bekommen. Das “Angreifen” muss an sich nicht zuerst etwas Verwerfliches sein, es genügt allein, dass Clara das nicht möchte. Es ist ihr Körper, ihr Gefühl, ihre Stimme. 

Vom Liebhaben und Kinderkriegen – Ein buntes Aufklärungsbuch für die Allerkleinsten

Aufklären mit 4? Warum nicht?! Die Themen schwirren hier sowie so die ganze Zeit herum: Freunde bekommen Babys, manchmal macht der (Körper-)Kontakt zu anderen Spaß, manchmal nicht. Und: Liebhaben und Kinderkriegen beginnt nicht erst mit Sex. Deshalb geht es in dem Buch “Von Liebhaben und Kinderkriegen” auch um die Sonnen- und Schattenseiten von Freundschaft und die vielfältigen Formen von Familie.

Willi Virus – Aus dem Leben eines Schnupfenvirus

Er hat alle Menschen gleich gern, egal ob Frau oder Mann, ob klein oder groß, ob berühmt oder unbekannt. Umgekehrt hat aber kaum jemand eine Freude mit ihm, er nervt und alle wollen ihn so schnell wie möglich wieder loswerden. Ein armer Kerl ist er, der Willi Virus – dabei hat er ganz schön spannende Geschichten zu erzählen, dieser kleine lästige Schnupfenvirus und viel Wissenswertes über den Körper und Krankheiten.

Die Königin der Farben – Eine kunterbunte Gefühlswelt

Die Geschichte von Malwilda, der Königin der Farben, und ihren Untertanen Blau, Gelb und Rot kommt mit wenigen ausdruckstarken Bildern und Worten aus. Malwilda ruft nacheinander ihre Farben zu sich, jede tritt anderen Eigenschaften auf. Als das warme Gelb anfängt zickig zu werden, versucht das sanfte Blau zu schlichten – und auch das neugierige Rot kommt dazu. In diesem Wirrwarr vermischen sich die Farben – alles wird grau.

Rosa Monster – Nicht "anders" sondern bunt

"Anders sein" ist oft nicht leicht, aber selten so normal wie bei Rosa Monster. "Anders" ist hier nicht besser oder schlechter. Olga de Dios stellt keine tristen und grauen Normalo-Strichmännchen einem farbenfrohen Exoten gegenüber, der sich erst emanzipieren muss. Jeder ist wie er ist ;-) Die Geschichte des zotteligen Monsters ist frei von Vorurteilen und gerade deshalb so schön anzuschauen und zu lesen.