Willi Virus – Aus dem Leben eines Schnupfenvirus

Er hat alle Menschen gleich gern, egal ob Frau oder Mann, ob klein oder groß, ob berühmt oder unbekannt. Umgekehrt hat aber kaum jemand eine Freude mit ihm, er nervt und alle wollen ihn so schnell wie möglich wieder loswerden. Ein armer Kerl ist er, der Willi Virus – dabei hat er ganz schön spannende Geschichten zu erzählen, dieser kleine lästige Schnupfenvirus und viel Wissenswertes über den Körper und Krankheiten.

Winter-Wimmelbuch: Wimmlingen im Schnee

Das Winter-Wimmelbuch ist in der zeitlichen Abfolge das erste der vier Jahreszeiten-Bücher von Rotraut Susanne Berner. Hier liefert sich Papagei Niko eine “wilde” Verfolgungsjagd mit Lene und Thomas, die eigentlich einen Zahnarzttermin haben. Jogger Manfred verliert Schlüssel und Geldbörse. Der Esel von Bäuerin Irma stibitzt wie so oft etwas Obst aus dem Einkaufskorb einer Kundin. Auch sonst ist einiges los in Wimmlingen – Weihnachten ist nahe und am Markt kommt Adventsstimmung auf.

Playbrush: Warten auf den Zahnputz-Spaß

Warten auf den Zahnputz-Spaß ist bei uns irgendwie ein zentrales Motiv, wenn wir die Playbrush mit ihrem Kern-Angebot (Spiele und Auswertung) nutzen. Einerseits sind die Kinder mit bald 4 Jahren noch eher jung und sicher noch nicht die Kern-Zielgruppe, andererseits dauert es dann doch oft länger bis die App die Zahnbürste findet (wir nutzen zwei, das sorgt gern mal für Verwirrung) und oft genug streikt auch die korrekte Übertragung der geputzten Bereiche. Warum ich die Playbrush trotz aller Problemchen empfehlen kann, lest ihr hier.

Eule findet den Beat und reist durch Europa

Ich geb’ zu, ich mag diese klassischen Kinderlieder-CDs wirklich nicht gern hören, deshalb hab ich mich auf die Suche nach Kinder-CDs gemacht, die ich auch hören mag. Die kleine Eule hat mich mit ihrem Entdeckerflug durch die verschiedenen Musikstile gleich gepackt. “Eule findet den Beat” quer durch alle Genres. Auch die Europareise der Eule ist ebenso gut gemacht und die Lieder werden auch in Dauerschleife nicht nervig und man lernt auch noch ein bisschen was dazu ;-)

Was kriecht und krabbelt denn da? – Insektenkunde für Kinder

Mit “Fliege, Falter, Honigbiene” haben wir herausgefunden, dass die weiße Larve, die wir letztens beim Blumen setzen gefunden haben, ein Engerling ist, der zum Maikäfer wird. Die Fliege, die ausschaut wie eine Biene, aber keine ist, hat jetzt auch endlich einen Namen. Und wer hätte gedacht, dass die Mutterinstinkte des Ohrwurms nahezu einzigartig unter Insekten sind. 

Pflanzen und Bäume bestimmen mit Kindern

Geht euch das auch manchmal so? Da entdeckt man eine Blume am Wegrand und plötzlich fällt einem auf, dass man gar nicht weiß, wie die heißt? Oder der eine Baum, den man schon hundert Mal gesehen hat. Ich mag es ganz allgemein, wenn ich den Dingen Namen geben kann. Und gerade jetzt im Frühling schlüpft quasi an jeder Ecke etwas, das nach einem Namen schreit. Deshalb hab ich jetzt mal Bücher zum Thema gesucht. Und (nicht nur), aber ganz viele wundervoll illustrierte beim Gerstenberg-Verlag gefunden.

Die Königin der Farben – Eine kunterbunte Gefühlswelt

Die Geschichte von Malwilda, der Königin der Farben, und ihren Untertanen Blau, Gelb und Rot kommt mit wenigen ausdruckstarken Bildern und Worten aus. Malwilda ruft nacheinander ihre Farben zu sich, jede tritt anderen Eigenschaften auf. Als das warme Gelb anfängt zickig zu werden, versucht das sanfte Blau zu schlichten – und auch das neugierige Rot kommt dazu. In diesem Wirrwarr vermischen sich die Farben – alles wird grau.